Über uns

SGP Social Globe Projects

Die globalen Herausforderungen verlangen dringender denn je großes Engagement und eine effektive entwicklungspolitische Zusammenarbeit aller Akteure zur Umsetzung der Agenda 2030 und der Globalen Ziele. Um die Zivilgesellschaft zu mobilisieren und die relevanten Zielgruppen thematisch zu erreichen, bedarf es moderner Medienkommunikation und einer authentischen Social Media-Ansprache. Dafür vernetzt die SGP die digitale Bewegtbild-Branche und die entwicklungspolitischen Akteure.

NRW-MEDIENPREIS FÜR ENTWICKLUNGSPOLITISCHES ENGAGEMENT

In diesem Jahr wird erstmalig der NRW-MEDIENPREIS FÜR ENTWICKLUNGSPOLITISCHES ENGAGEMENT verliehen. Ausgezeichnet werden herausragende Bewegtbild-Kampagnen aus Deutschland zu entwicklungspolitischem Engagement und der Umsetzung der Globalen Ziele. Die Preisverleihung findet am 06.10.2020 im Anschluss an den GLOBAL DAY im Rahmen des FILM FESTIVAL COLOGNE statt.

Das Projekt wird gefördert durch die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen.

Regularien

GLOBAL DAY
STORYTELLING ALS ENTWICKLUNGSPOLITISCHES INSTRUMENT

Beim ersten GLOBAL DAY 2019 zeigten Akteure aus Deutschland und Afrika, wie Storytelling in modernen audiovisuellen Medien als entwicklungspolitisches Instrument wirkt und wie Bewegbild-Inhalte in Social Media-Kampagnen relevante Zielgruppen auf Augenhöhe erreichen. Der GLOBAL DAY 2020 findet am 06.10.2020 im Rahmen des FILM FESTIVAL COLOGNE statt.

Mehr erfahren

 

Foto: Magnus D via Flickr

KIGALI AUDIOVISUAL FORUM

Um die Entwicklung und Professionalisierung audiovisueller Strukturen und der Creative Industries auf dem afrikanischen Kontinent zu fördern, wurde 2018 gemeinsam mit dem Rwanda Development Board und der giz – Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit das KIGALI AUDIOVISUAL FORUM (KAF) entwickelt und als jährliche Veranstaltung erfolgreich etabliert.

Mehr erfahren

MEDIEN & MIGRATION NRW

Im Zuge der großen Migrationsbewegungen wurde 2016 das Projekt MEDIEN & MIGRATION NRW initiiert und erfolgreich verstetigt: Geflüchtete aus Medienberufen werden bundesweit gesucht und zu einwöchigen Medienworkshops nach Köln eingeladen. Kernstück ist dabei die Vernetzung der Teilnehmer mit Produktionsfirmen und Sendern wie Warner Bros., Endemol Shine und dem WDR.

Website | PDF